Mare Fuori – Zelle mit Aussicht

Fernsehserie
Titel Mare Fuori – Zelle mit Aussicht
Originaltitel Mare fuori
Produktionsland Italien
Originalsprache Italienisch
Neapolitanisch
Genre Drama
Gangster
Erscheinungsjahre seit 2020
Länge 46–67 Minuten
Episoden 24+ in 2+ Staffeln (Liste)
Produktions-
unternehmen
Picomedia
Idee Cristiana Farina
Produktion Roberto Sessa
Alessandro Carbone
Paola Pannicelli
Musik Stefano Lentini
Kamera Roberto Cimatti
Francesca Amitrano
Schnitt Marco Garavaglia
Federico Maria Maneschi
Brunella Perrotta
Erstausstrahlung 23. Sep. 2020 auf Rai 2
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
14. Sep. 2022 auf Disney+
Besetzung
Synchronisation

Mare Fuori – Zelle mit Aussicht (Originaltitel: Mare fuori) ist eine italienische Dramaserie, die durch die Produktionsfirma Picomedia in Zusammenarbeit mit Rai Fiction entsteht.[1] Im italienischen Fernsehen fand die Premiere der Serie am 23. September 2020 auf Rai 2 statt.[2] Im deutschsprachigen Raum erfolgte die Erstveröffentlichung der Serie am 14. September 2022 durch Disney+ via Star.[3]

Die dritte Staffel der Serie soll in der TV-Saison 2022/2023 auf Rai 2 ausgestrahlt werden.[4] Eine vierte Staffel der Serie wurde in Auftrag gegeben.[5]

Handlung

In der Jugendstrafanstalt Istituto di Pena Minorile (kurz: IPM) in Neapel werden Jugendliche untergebracht, die zu einer Haftstrafe verurteilt wurden. Diese befindet sich direkt am Meer und beherbergt 70 Insassen: 50 Jungen und 20 Mädchen. Alle, welche die heiligen Pforten der Gefängnismauer in Richtung Zelle durchschreiten, sind unter 18 Jahre alt. Die jungen Insassen sind aus den unterschiedlichsten Gründen inhaftiert. Doch nicht selten verschlägt es einem den Atem, wenn man von ihren Taten und Geschichten hört.

Carmine Di Salvo und Filippo Ferrari werden am selben Tag verhaftet, stammen aber aus zwei völlig unterschiedlichen Welten. Carmine gehört einer berüchtigten Camorra-Familie aus Neapel an, aber er wünscht sich nichts sehnlicher, als alles hinter sich zu lassen und ein neues Leben fernab von Gaunereien und dem Vergießen von Blut zu beginnen. Filippo hingegen ist ein gutbürgerlicher Junge und Pianist aus Mailand, dem alle Türen offen zu stehen scheinen. Doch das Schicksal nimmt für die beiden eine tragische Wendung, und sie werden jeweils wegen Mordes in die Jugendstrafanstalt überstellt. Während Carmine mit den Gepflogenheiten in einem Gefängnis und den ungeschriebenen Regeln der Straße bestens vertraut ist, fühlt sich Filippo wie auf einem fremden Planeten. Nur mit Mühe kann er verstehen, was die anderen von ihm wollen, und das in zweierlei Hinsicht. Sie werden sofort zur Zielscheibe der anderen Häftlinge und ziehen insbesondere die Aufmerksamkeit von Ciro Ricci auf sich, dem Sohn eines gefürchteten Camorra-Bosses, der unter den Insassen eine respektierte und einflussreiche Persönlichkeit ist. Naditza kehrt in den Frauentrakt zurück. Sie ist mittlerweile Stammgast im IPM und zieht es vor, ihre Zeit hinter schwedischen Gardinen zu verbringen, statt im Nomadenlager. Denn Naditza versucht auf diese Weise, ihrer Familie und ihrem festgelegten Lebensweg zu entfliehen. Sie gerät sofort mit der neuen Insassin Viola aneinander. Viola hat einen Menschen ohne ersichtlichen Grund kaltblütig getötet und zeigt nach wie vor keine Reue. Sie beherrscht die Kunst, die meisten Menschen nach ihrem Willen zu lenken, und streckt nicht vor drastischeren Maßnahmen zurück.

Die meisten von ihnen wurden in dieses System hineingeboren, ohne jemals darum gebeten zu haben. Es ist schwer, aus diesem heraus zu brechen, und manche versuchen es nicht einmal. Andere haben aus der Not heraus oder aus mangelnder Vorsicht schlechte Entscheidungen getroffen, und wieder andere sind zu Unrecht inhaftiert worden. Nicht zu vergessen: Alle Insassen sind zum Zeitpunkt ihrer Verhaftung minderjährig. Allerdings tut das gesamte Team der Jugendstrafanstalt sein Bestes, um den Jugendlichen eine zweite Chance zu ermöglichen und ihnen zu vermitteln, dass es einen anderen Weg gibt, der nicht unmöglich zu meistern ist. Zu diesem Team gehören: die ehrgeizige Direktorin Paola Vinci, der erfahrene Kommandant Massimo Esposito, die Lehrer, die Köche, der Friseur und viele mehr.

Wie geht es mit den Jugendlichen weiter? Werden sie ein neues Leben beginnen und ihre Chance nutzen oder dreht sich für sie die Abwärtsspirale immer weiter? Werden sie überhaupt die Jugendstrafanstalt lebend verlassen? Und lässt sich überhaupt ein System wie dieses ändern, oder ist es ein stätiger Kampf gegen Windmühlen?

Besetzung und Synchronisation

Die deutschsprachige Synchronisation entstand nach den Dialogbüchern von Lutz Riedel und Marianne Groß sowie unter der Dialogregie von Lutz Riedel durch die Synchronfirma Hermes Synchron in Potsdam.[6]

Hauptdarsteller

Rolle Schauspieler Staffel Synchronsprecher[6]
Paola Vinci Carolina Crescentini 1– Bianca Krahl
Massimo Esposito Carmine Recano 1– Daniel Fehlow
Naditza Valentina Romani 1– Jill Böttcher
Filippo Ferrari Nicolas Maupas 1– Jeremias Koschorz
Carmine Di Salvo Massimiliano Caiazzo 1– Tim Kreuer
Pino Artem Tkachuk 1– Hannes Maurer
Gianni Cardiotrap Domenico Cuomo 1– Sebastian Fitzner
Viola Torri Serena De Ferrari 1– Julia Meynen
Edoardo Conte Matteo Paolillo 1– Tim Schwarzmaier
Gaetano „Tano“ Nicolò Galasso 1– Till Flechtner
Gemma Doria Serena Codato 1– Laura Oettel
Silvia Scacco Clotilde Esposito 1– Sarah Alles
Milos Antonio D'Aquino 1– Christian Zeiger
Teresa Polidori Ludovica Coscione 1– Léa Mariage
Anita Ferrari Chiara Primavesi 1– Amelie Plaas-Link
Gennaro Agostino Chiummariello 1– Lutz Schnell
Nunzia Carmen Pommella 1– Sabina Trooger
Elisabetta „Liz“ Anna Ammirati 1– Julia Biedermann
Giuseppe „Beppe“ Romano Vincenzo Ferrera 1– Tobias Nath
Lino Antonio De Matteo 1– Sven Gerhardt
Ciro Ricci Giacomo Giorgio 1–2 Nicolas Rathod
Antonio „Totò“ Ascione Antonio Orefice 1–2 Michael Kargus
Serena Rizzo India Santella 1 Lina Rabea Mohr
Salvatore „Sasà“ Baldi Filippo Soave 2–
Kubra Hailo Kyshan Clare Wilson 2–
Mimmo Alessandro Orrei 2–
Rosa Ricci Maria Esposito 2–

Nebendarsteller

Rolle Schauspieler Staffel Synchronsprecher[6]
Wanda Di Salvo Pia Lanciotti 1– Melanie Pukaß
Nanà Titti Nuzzolese 1– Sarah Riedel
Anna Ferrari Giorgia Senesi 1– Julia Blankenburg
Dottor Gaetano Luca Lombardi 1– Jörg Pintsch
Tal Ivan Franek 1– Tobias Lelle
Rosa Conte Margherita Di Rauso 1– Aline Staskowiak
Consuelo Gomes Desiree Popper 1– Nora Kunzendorf
Paolo Carlo Guitto 1– Armin Schlagwein
Carmen Giovanna Sannino 1– Christina Wöllner
Nina Greta Esposito 1–2 Friedel Morgenstern
Pietro Ricci Domenico De Meo 1–2 David Brizzi
Francesco Russo Pasquale Marotta 1–2 Carlos Fanselow
Lierka Naomi Piscopo 1–2 Clara Drews
Lorenzo Cantini Fausto Maria Sciarappa 1–2 Björn Bonn
Fabio De Gregorio Stefano Rossi Giordani 1 Oliver Bender
Alessio Del Mastro 2
Ezio Di Salvo Emanuele Vicorito 1 Florian Clyde
Vittorio Ferrari Edoardo Ribatto 1 Viktor Neumann
Amelia Paola Benocci 1 Harriet Kracht
Ambra Doria Carolina Salvador 1 Jamie Lee Blank
Liliana Tonin Linda Gennari 1 Katharina Spiering
Gigi Edoardo Guadagno 1 Hans Hohlbein
Antonio Valletta Vincenzo Pirozzi 1 Tim Sander
Mutter von Gianni Valentina Curatoli 1 Marion Musiol

Episodendarsteller

Rolle Schauspieler Staffel Synchronsprecher[6]
Piergiorgio Claudio Righini 1 Imme Aldag
Greg Simone Di Scioscio 1 Philip Süß
Alessandro Roberto Fella 1 Vincent Borko
Nazario Valletta Gennaro Cuomo 1 Marc Bluhm
Don Leo Alessandro Incerto 1 Matthias Friedrich
Agente #1 Ivan Boragine 1 Georgios Tzitzikos
Arturo Pietro Pignatelli 1 Norman Matt
Commesso Negozio Animali Luigi Leone 1 Gabriel Merz
Allibratore Michele Cantalupo 1 Felix Würgler
Ärztin Gioia Miale 1 Heike Beeck
Lara Federica Baù 1 Özge Kayalar
Aldo Sergio Leone 1 Uwe Büschken
Luca Fabio Palliola 1 Dirc Simpson
Nicola Pasquale Aprile 1 Karim El Kammouchi
Polizist Nello Nappi 1 Nils Nelleßen
Vincenzo Tre Dita Vincenzo Borrelli 1 Kevin Kraus
Arzt Massimo Pagano 1 Uwe Jellinek
Angestellter Antonio Muro 1 Nils Nelleßen
Kurator Bruno Tramice 1 Andreas Hosang

Episodenliste

Staffel 1

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung (Italien) Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH)
1 1 Zerbrochene Leben Vite spezzate 23. Sep. 2020 14. Sep. 2022
2 2 Schafe und Wölfe Educazione criminale 23. Sep. 2020 14. Sep. 2022
3 3 Die Regeln der Familie Ogni famiglia ha le sue regole 30. Sep. 2020 14. Sep. 2022
4 4 Das Geschenk Chi trova un amico trova un tesoro 30. Sep. 2020 14. Sep. 2022
5 5 Die Klinge La vendetta per guarire 7. Okt. 2020 14. Sep. 2022
6 6 Wer gehört zu wem? L'appartenenza 7. Okt. 2020 14. Sep. 2022
7 7 Vergiftete Liebe L'amore malvagio 14. Okt. 2020 14. Sep. 2022
8 8 Der Bootsausflug Conosci te stesso 14. Okt. 2020 14. Sep. 2022
9 9 Das Gedicht Legami spezzati 21. Okt. 2020 14. Sep. 2022
10 10 Jede Liebe ist anders Le forme dell'amore 21. Okt. 2020 14. Sep. 2022
11 11 Frei hinter Mauern Fai la cosa giusta 28. Okt. 2020 14. Sep. 2022
12 12 Braver Junge Morire per vivere 28. Okt. 2020 14. Sep. 2022

Staffel 2

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung (Italien) Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH)
13 1 La famiglia che verrà 17. Nov. 2021
14 2 Nella gioia e nel dolore 17. Nov. 2021
15 3 Io non sono come voi 24. Nov. 2021
16 4 Amare chi fa male 24. Nov. 2021
17 5 Il passato che ritorna 1. Dez. 2021
18 6 La mamma è sempre la mamma 1. Dez. 2021
19 7 Il peso delle scelte 8. Dez. 2021
20 8 Le forme dell'amore 8. Dez. 2021
21 9 Rivelazioni 15. Dez. 2021
22 10 Niente è mai come sembra 15. Dez. 2021
23 11 Colpevole d’innocenza 22. Dez. 2021
24 12 Il punto di rottura 22. Dez. 2021

Staffel 3

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung (Italien) Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH)
25 1 2023

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Natascia Festa: «Mare fuori», quei ragazzi di Nisida con un “grido dentro”. In: Corriere del Mezzogiorno. 17. November 2021, abgerufen am 13. September 2022 (italienisch). 
  2. Andrea Conti: Mare Fuori, l’intervista a Massimiliano Caiazzo: “Perché salvarsi è possibile”. La serie tv di Rai Due che accende la speranza contro la Camorra. In: Il Fatto Quotidiano. 21. Oktober 2020, abgerufen am 13. September 2022 (italienisch). 
  3. Mare Fuori – Zelle mit Aussicht: Staffel 1, Folge 1–12. In: fernsehserien.de. Abgerufen am 14. September 2022 (deutsch). 
  4. Lorenzo Cosimi: Fiction Rai 2022-2023, le novità in arrivo: da Mina Settembre 2 a Sopravvissuti. In: VelvetMag. 1. September 2022, abgerufen am 13. September 2022 (italienisch). 
  5. Gloria Marinelli: Mare Fuori, confermata anche la quarta stagione. Tutte le info. In: Diregiovani. 29. März 2022, abgerufen am 13. September 2022 (italienisch). 
  6. a b c d Mare Fuori – Zelle mit Aussicht. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 28. Oktober 2022.